Verkehrsunfall bei Neustift

| Günther Huber

Am 25. Dezember wurde die Feuerwehr Pehendorf um 14:35 Uhr, zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person gerufen

Unfallort war die B 124 kurz vor Neustift, in Fahrtrichtung Arbesbach. Eine PKW-Lenkerin verlor aufgrund von Straßenglätte im Waldstück die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam auf die Gegenfahrbahn und rutschte anschließend auf die Böschung, wo das Fahrzeug umkippte und auf der Fahrbahn seitlich liegen blieb. Die Fahrerin konnte sich durch die Seitenlage nicht mehr selber aus dem Fahrzeug befreien. Kurze Zeit nach dem Unfall kam ein Fahrzeug am Unfallort vorbei und die beiden Insassen alarmierten sofort die Einsatzkräfte. Bis zum Eintreffen der alarmierten Feuerwehren Pehendorf, Rappottenstein, Kirchbach und Schönbach hatten die beiden jedoch die Unfalllenkerin aus ihrem Fahrzeug befreit sodass alle Wehren, bis auf die Feuerwehr Pehendorf wieder einrücken konnten. Während das Fahrzeug von der FF Pehendorf aus dem Gefahrenbereich geschafft wurde, wurde die geschockte Unfalllenkerin von einem Feuerwehrsanitäter betreut und anschließend dem eingetroffenen Notarztteam übergeben. Nach dem Eintreffen der Polizei wurden noch alle Daten der Unfalllenkerin erhoben und bevor die FF Pehendorf in ihr Feuerwehrhaus einrückte auch noch die Straße im Unfallbereich gereinigt.

Danke für die gute Zusammenarbeit mit Polizei, Rettung und allen alarmierten Feuerwehren

Text: R. Stöger / Fotos: G. Huber

Zurück

Übung „Brandeinsatz Stoahöfe“

files/aktuelles/2017/2017_09/Uebung-Klein-Kamp-Stoahoefe-Hammerl/KlKamp_170915_IMG_5938.jpg

| Günther Huber

Drei Feuerwehren übten für einen Brandeinsatz am Legehennenbetrieb Hammerl "Stoahöfe" in Klein Kamp.

Diese Webseite verwendet Cookies zur Aufzeichnung von Zugriffen und speichert keine personenbezogenen Daten. IP-Adressen werden anonymisiert. Mit dem Surfen auf diese Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.